Sankt Bonifatius

Die evangelisch-lutherische, denkmalgeschützte Kirche steht in erhöhter, landschaftsprägender Ortslage von Riethnordhausen.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: Turm ist Baujahr 1733

Profil


Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Toilette - Im Umkreis von 100m finden Sie eine öffentliche Toilette. Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Trinkwasser - Bei uns gibt es Trinkwasser in der Nähe. behindertengerecht - Wir sind auf behinderte Menschen eingestellt. Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an.

Beschreibung


Die St. Bonifatius Kirche ist eine der jüngsten Sakralen Bauwerke in Thüringen. Die alte Kirche brannte 1996 fast völlig ab, ist aber durch einen Neubau ersetzt wurden. Sie wird von den Einheimischen auch die "Thüringer Laterne" genannt.

Das erhaltene Turmgeschoss ist ein Tonnengewölbe, hier ist im ersten Obergeschoss ein Kreuzgewölbe vorhanden. Lediglich der weithin sichtbare Kirchturm mit seinen achtseitigen, spitzen, schiefergedeckten Helm wurde originalgetreu wieder errichtet.

Der Taufstein ist ein Pendant zum Erfurter Dom, auch existiert ein Holzbild von der Temperantia, was auch als die Mäßigung bekannt ist, welche eine der vier platonischen Kardinaltugenden ist. Auf dem Friedhof wurde im Jahr 1899 der begnadete Geiger Wilhelm A.J. Weiß beigesetzt. Sein Grabstein ziert eine Geige.

Der Neubau des Kirchenschiffes wurde nach Planung der Architekten Schwarzkopf und Schinzel errichtet. Seine Besonderheit ist eine Photovoltaikanlage, die sich auf der gesamten südlichen Dachhälfte befindet. Die Orgel mit 14 Registern, verteilt auf 2 Manuale und ein Pedal, wurde im Jahr 2002 errichtet.

Mehr Fotos


Sankt Bonifatius Sankt Bonifatius Sankt Bonifatius Sankt Bonifatius Sankt Bonifatius Sankt Bonifatius